Drucken

Überzeugender Auftritt der Ersten in Pfalzdorf

am .

Es ist 16:33 Uhr, Schlusspfiff auf dem durchnässten Ascheplatz in Pfalzdorf. Eine große grüne Menschentraube feiert euphorisch den 2:0-Sieg über den Tabellenvierten aus Pfalzdorf. Der zweite Sieg in Folge und ganz wichtige drei Punkte. DJK-Trainer Ingo Pauls gab seinen Jungs die Vorgabe "mutig" und mit "viele Druck auf den Ball" zu agieren mit auf den Weg - einigermaßen frech in Anbetracht der tabellarischen Situation. 

Die DJK-Kicker setzten diese Vorgabe von Beginn an diszipliniert um. Folgerichtig wurden die Alemannen immer wieder zu Fehlern gezwungen und die DJK bestimmte in Hälfte eins weitestgehend das Spielgeschehen. Nach einem Freistoß von Tim Kaufmann köpfte Tobias Wahlers nach gut 12 Zeigerumdrehungen zur Gästeführung ein. Kurz darauf hätte Hauke Benjes aus aussichtsreicher Position für seine Farben erhöhen können, vergab jedoch aus kurzer Distanz. Mit 0:1 ging es zum Pausentee. Die Gastgeber hatten in der zweiten Hälfte höhere Spielanteile, konnten dies jedoch nicht entscheidend in Torgefahr ummünzen. Die Rhenanen wehrten sich wirksam und konnten zehn Minuten vor dem Ende zum 0:2-Endstand erhöhen. Ein Freistoß von Bedri Shillova konnte vom VfB-Keeper nur abgewehrt werden. Abermals war es Innenverteidiger Tobias Wahlers, der mit seinem Abstauber den Doppelpack schnürte und die DJK endgültig auf die Siegerstraße brachte.

Trainer Pauls war begeistert: "Wir haben zu hundert Prozent die Vorgaben umgesetzt und eine Top-Leistung abgerufen. Ich muss meinen Jungs ein großes Kompliment machen". Der Coach mahnt jedoch dazu, weiter hart zu arbeiten: "Das für uns letzte Spiel der Hinrunde gegen BV DJK Kellen II, ist für uns von großer Bedeutung. Hier müssen wir eine ähnliche Leistung abliefern und die nötigen Punkte einfahren".

Um im Spielrythmus zu bleiben, wird am kommenden Samstag ein vereinsinternes Freundschaftsspiel "Weltauswahl" gegen "DJK-All-Stars" ausgerichtet.