DJK Kleve im "El Mundo" (zweitgrößter spanischer Tageszeitung)

am .

Die zweitgrößte spanische Tageszeitung "El Mundo" widmet der ersten Mannschaft der DJK Kleve einen gute recherchierten und sehr ausführlichen Artikel. Reporter Alberto Lambea trat zur Recherche eng in Kontakt mit den Vereinsverantwortlichen und Spielern des Teams. In mehreren Web-Konferenzen (auf spanisch und englisch) wurden zahlreiche Informationen rund um Verein, Personen, Mannschaft, sowie sportliches und außersportliches ausgetauscht. Das 28-Nationen-Team der Rhenenanen schlägt weiterhin hohe Wellen in der internationalen Berichterstattung. Einen Tag nach dem Erscheinen des Artikels in Spanien zog ein argentinisches Online-Portal nach und übernahm den Artikel im süd-amerikanischen Raum. Team-Manager, Nils Nellissen sowie Hauke Benjes und Alfonso Banon bedanken sich ausdrücklich für das große Interesse und die tolle Zusammenarbeit mit Alberto Lambea und dem "El Mundo". Zum Artikel

Magazin "11Freunde" berichtet über die Weltauswahl vom Stillen Winkel

am .

11Freunde

Die 1. Mannschaft der Rhenanen schlägt weiter hohe Wellen. Die aktuelle bundesweite Ausgabe der "11Freunde" widmet dem Multinations-Team vom Stillen Winkel einen schicken Bericht. Vielen Dank an Ron und Norman für die tolle Unterstützung der 11Freunde-Redaktion und den gelungenen Artikel! Mehr als 25 Nationen kommen bei der DJK Kleve zu Einsatz und bringen einen unglaublichen Spaßfaktor. Die Geschichte dieser Mannschaft ist kaum in Worte zu fassen!

zum 11Freunde-Artikel

DJK Kleve meldet sich gegen Keeken zurück!

am .

Die Rhenanen holen den ersten Dreier in der Rückrunde. Mit dem 2:1-Sieg über SG Keeken/Schanz meldet sich die Pauls-Truppe zurück im Ligageschehen. Der Rückrundenstart verlief alles andere als rund. Mit herben Niederlagen bei der SGE-Bedburg-Hau, gegen Reichswalde und in Materborn starteten die Grün/Weißen ins Fussballjahr. Die deutlich knapperen Niederlagen gegen Warbeyen (2:1), Kranenburg und Schottheide (beide 2:0) und der kämpferische Wille des Teams ließen das Trainerteam auf einen baldigen Punktgewinn hoffen. Mit dem 2:1-Sieg über Keeken wurde nun endlich Zählbares eingefahren. Tim Kaufmann brachte seine Farben nach einer guten halben Stunde in Front zur 1:0 Pausenführung. Mortaza Tajik erhöhte in Minute 74 auf 2:0 für die DJK. Nur zwei Zeigerumdrehungen später folgte nur noch der Anschlusstreffer der Spielgemeinschaft, die das Blatt jedoch nicht mehr wenden konnten. Bitterer Beigeschmack: Auf DJK-Seite fiel Tim Kaufmann aus, dem eine eine längere Verletzungspause droht.

Neue sportliche Leitung der DJK-Senioren

am .

Nils Nellissen

Zur kommenden Saison 2016/2017 übernehmen Nils Nellissen und Andreas Ingensand die sportlichen Geschicke der DJK-Senioren. Nellissen, der bislang als Teammanager in enger Zusammenarbeit mit Ingo Pauls arbeitete, übernimmt dessen Trainerposten. Ingensand fungiert als Co-Trainer und Teammanager. Beide sind seit sehr vielen Jahren für die DJK aktiv, übernehmen sportliche und Vereinsaufgaben und kennen den Verein und seine Struktur. Der Vorstand begrüßt die "interne Lösung" und ist sich sicher, dass dadurch der eingeschlagene Kurs erfolgreich fortgesetzt werden kann. Im Team der 1. Mannschaft spielen derzeit Spieler aus mehr als 20 Nationen - eine bunte Mischung aus Einheimischen, Studenten und Flüchtlingen.

Ingo Pauls sagt den Rhenanen im Sommer "Adieu"

am .

Der Übungsleiter legt am Saisonende nach insgesamt 9 Spielzeiten sein Traineramt bei den Rhenanen nieder. Ingo informierte die DJK-Verantwortlichen noch im Dezember des letzten Jahres über seine Pläne. Wie kaum ein anderer Trainer in der Vereinsgeschichte hat er den Verein als Trainer der 1. Mannschaft über einen langen Zeitraum geprägt und weiterentwickelt. Als Coach der Grün-Weißen vom Stillen Winkel holte er mit vollem Engagement stets das Optimum aus seinen Jungs heraus. Ingo wird den Verein in Richtung Siegfried Materborn, seinem Heimatverein, verlassen und eine große Lücke sportlich wie menschlich reißen. Der DJK-Vorstand arbeitet derzeit an der Trainer-Nachfolge und ist zuversichtlich, in der nächsten Zeit Vollzug melden zu können. Am gestrigen Donnerstagabend begann für die Rhenanen die Vorbereitung auf die Rückrunde. Die zuletzt erstarkten Rhenanen wollen ihrem Trainer mit weiteren Siegen in der zweiten Saisonhälfte einen runden Abschied bereiten.